Benediktinerstift Melk – Barrierefreie Erschließung

2015-2016 Gesamte Planungsleistungen, ÖBA

Die Bauaufgabe bestand darin, eine barrierefreie Verbindung zwischen dem höher liegenden Besucherparkplatz des Benediktinerstiftes in Melk und dem Kloster herzustellen.
An einer seitlichen, zur Stadt hin abfallenden Geländekante, wurde dafür ein Aufzugsturm für 2 Personenaufzüge in die Böschung eingeschnitten.  Durch seine geneigte Form soll sich der Turm an die Böschung „anlehnen“ und somit möglichst sanft in die Topographie des Ortes integrieren. Die zur Stadt hin transparente Außenhaut ermöglicht dem Benützer von der Liftkabine aus einen sehr schönen Blick über die Dächer der Stadt und weiter ins Alpenvorland.
Sowohl die Seitenwände des Liftturmes als auch die Stütz- und Brüstungsmauern des weiterführenden, sanft abfallenden Weges wurden in Sichtbeton mit sägerauer Brettholzschalung ausgeführt.

 

Benediktinerstift Admont – Gästehaus Eichmugl

1999 – 2000 Gesamte Planung inkl. Möblierung, ÖBA gemeinsam mit Bauabteilung Stift Admont

Ausgezeichnet mit der „GerambRose“ für vorbildliches Bauen in der Steiermark

Gästehaus in Holzbauweise auf einem Hügel oberhalb von Admont situiert, liegt es an einer Geländekante wie ein „Brettholzstapel“ in der herrlichen Landschaft, zugängig über eine zarte Metallbrücke. Der längliche, kubische Baukörper ist zur Gänze in Holzbauweise errichtet, mit einem durchgehenden fließenden Innenraum und hineingestellten Sanitärraumkuben, an den Stirnseiten jeweils eine Loggia als Abschluss und Übergang zur Landschaft.